Constantin Film

News-Detailder Constantin Television

München Bayerstraße“ (AT) – Sat.1 dreht Serien-mäßig auf 13.04.2012

Bild: Sat.1/Erika Hauri

Bild: Sat.1/Erika Hauri

Sat.1 lässt der angekündigten Serienoffensive Taten folgen. Die Sony-Produktion "Die Docs", eine komödiantische Arztserie mit Max von Pufendorf und Stefanie Stappenbeck, ging als erstes in Dreh. Dann folgte im März "Es kommt noch dicker" eine Koproduktion von Producers at Work und Epo Film, die Hauptdarstellerin Wolke Hegenbarth aufreibenden Fatsuit-Einsatz abverlangt. Mit den fast parallel gedrehten Krimiserien "München Bayerstraße" (AT) und "Familie Undercover" (AT) werden nun die beiden letzten von vier 2011 angekündigten neuen Formate realisiert.

Der Bulle und der Graf lautet die Tagline zur Constantin-Produktion "München Bayerstraße", für die bereits am 11. April unter der Regie von Holger Haase die Dreharbeiten begonnen haben (Produzenten: Friedrich Wildfeuer und Robin von der Leyen, Redaktion: Edda Sonnemann und Andreas Perzl). Johannes Zirner spielt einen schlitzohrigen Kommissar, seinen neuen Kollegen, laut Sat.1-Umschreibung ein "knochentrockener Aristokrat", wird von Marc Ben Puch verkörpert, der bereits bei "Doctor's Diary" mitwirkte und zuletzt mit Florian David Fitz bei dessen Regiedebüt "Jesus liebt dich" vor der Kamera stand. In weiteren Rollen wurden Katharina Müller-Elmau, Rahul Chakraborty, Teresa Rizos und Eisi Gulp (als Vater des Bullen und Ex-Fußballer) besetzt. Autoren sind Matthias Dinter, Andreas Föhr und Thomas Letocha, weiterer Regisseur ist Michael Kreindl.

Am 17. April beginnen im Raum Köln die Dreharbeiten für "Familie Undercover" (Redaktion: Birgit Brandes und Solveig Willkommen). In der H & V-Produktion (Produzent: Alban Rehnitz) spielt Stephan Luca einen Großstadt-Cop, der ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen wird und samt seiner pubertierenden Kinder und neuer Identität in die Provinz versetzt wird. Dort muss er sich mit einer neuen Vorgesetzten, gespielt von Susan Sideropoulos, arrangieren. Regie führen Joseph Orr und Edzard Onneken, Johannes Lackner ist der Headwriter, Jens-Frederik Otto und Robert Löhr komplettieren das Autorenteam.

Quelle: Blickpunkt Film